Zitruspflanzen Dünger – so gießen und düngen Sie Ihre Zitruspflanzen

29. Juni 2010 Es ist Sommer, richtiger Sommer, Hochsommer. Täglich erreichen die Temperaturen um die 30°, die Nächte kühlen kaum noch ab. Die Hitze und der geringe Niederschlag der letzten Woche haben Feld und Flur und natürlich auch alle Gärten austrocknen lassen. Auch Zitruspflanzen brauchen nun ausreichend Wasser und Dünger, im Orangerie Shop erhalten Sie mit Zitruszauber den perfekten Zitruspflanzen Dünger.

Zitruspflanzen Dünger
Orangenblüte mit Besucherin

Die „Säufer“ unter den Pflanzen lechzen um Wasser, Nachtschattengewächse wie Tomaten oder Engelstrompete lassen bei geringer Wasserzufuhr schnell die Blätter hängen, belohnen aber reichliche Wassergabe und Düngung mit Blüten und bei den Tomaten auch mit Früchten.

Dieses schöne, sonnige Wetter ist ideal für alle Zitruspflanzen. Man sieht es ihnen förmlich an, wie gut ihnen die Sonne tut. Chlorosen nehmen ab, Blüten bilden sich in Hülle und Fülle und mit ihnen kommen viele kleine Früchte. Natürlich werden so nicht nur für uns Menschen, sondern auch für nektarsuchende Insekten die Zitrusblüten zur großen Attraktion.

Besonders gut gedeihen Zitruspflanzen, wenn sie auch in der großen Hitze nur nach Bedarf gegossen werden. Den Bedarf können Sie sehr gut mit Hilfe des Feuchtigkeitsmessers von Meine Orangerie feststellen, der Ihnen sichere Informationen liefert, ob das Substrat schon ausgegtrocknet ist oder nicht. Lassen Sie das Substrat ruhig einmal etwas trockener werden. Wenn Sie Ihre Pflanzen auch im Hochsommer nur ein bis zwei Mal die Woche gießen, z.B. am Mittwoch und am Samstag, und dabei auf 10 l Wasser einen halben Messbecher Zitruszauber als Dünger geben, werden Sie viel Freude an Ihren Pflanzen haben. Die schnellwüchsigen Zitronen haben einen etwas höheren Wasserbedarf als z.B. Orangen. Füllen Sie beim halbwöchentlichen Gießen die Baumscheibe zweimal mit Wasser auf, diese Menge Wasser reicht in der Regel für eine halbe Woche.

Besondere Freude macht mir derzeit meine „Buddhas Hand“-Zitrus, die botanisch: Citrus medica var. sacrodactylis heißt. Viele kleine Händchen strecken sich mir entgegen.

zitruspflanzen dünger
Buddhas Hand (Botanisch: Citrus medica var. sacrodactylis)

Diese vielleicht nur Kennern bekannte Zitrusart hat als Zedrat- oder Zitronatzitrone eine lange Tradition, u.a. in der Herstellung von Zitronanten oder sogar Parfümen. Möge uns der warme Sommer uns noch möglichst lange erhalten bleiben.

Autor: Dr. Dominik Große Holtforth